Standardsuche

Gratis Starterpaket

Referendar mit Nebenjob?

Für viele ist es angesichts der „normalen“ Belastung während des Referendariats kaum vorstellbar, aber es ist durchaus möglich, in begrenztem Umfang einem Nebenjob nachzugehen.

Die Genehmigung muss jedoch beim Seminarleiter formell beantragt werden (die Formalia unterscheiden sich je nach Bundesland leicht).

Wenn keine Einschränkung der Arbeitsleistung durch des Nebenjob zu erwarten ist – denn auch Beamte auf Widerruf sind verpflichtet, ihre gesamte Arbeitskraft dem Dienstherren zur Verfügung zu stellen –, wird die Genehmigung normalerweise erteilt. Wenn die Leistungen während des Referendariats sich stark verschlechtern sollten, kann diese wieder entzogen werden.

Die Zahl der maximal wöchentlichen wöchentlichen Arbeitsstunden im Nebenjob liegt je nach Bundesland meist zwischen vier und acht Stunden.